Monika Schütz

Monika Schütz ist im Zürcher Oberland aufgewachsen und lebt heute mit Ihrem Mann und den beiden Kindern in Elsau. Den vielseitigen Musikerberuf übt sie als Dirigentin, Klarinettistin und Klarinettenlehrerin vorwiegend in der Region Winterthur aus.

 

Bei Heinz Höpli erhielt sie als Kantonsschülerin ihren ersten professionellen Klarinettenunterricht. Nach der Matur erfolgte der Eintritt ins Berufsstudium. Ihr Lehrdiplom im Fach Klarinette erwarb sie im Jahr 2004 bei Antony Morf an der Musikhochschule Luzern.

 

2004 wurde sie Preisträgerin des Friedl Wald Förderstipendiums.

 

Ein weiterführendes Instrumentalstudium führte die Musikerin nach Zürich, wo sie an der Hochschule für Musik & Theater das Konzertdiplom mit dem Prädikat sehr gut im Februar 2007 abschloss.

 

Etwas später, im Juni 2008, schloss Monika Schütz ihr Studium in Blasorchesterdirektion an der Hochschule für Musik Basel erfolgreich mit Auszeichnung im Hauptfach Dirigieren ab.

 

Als Lehrerin für Klarinette arbeitet Monika Schütz an der Jugendmusikschule Winterthur und Umgebung.

 

Sie spielt in diversen Formationen; als Zuzügerin im Aargauer Sinfonie Orchester, im Symphonischen Orchester Zürich oder in Kammermusikformationen unterschiedlichster Stilrichtungen. Vielseitigkeit ist Monika Schütz sehr wichtig, im Sommer 2010 wirkte sie unter anderem bei der Musicalproduktion „Die Schwarzen Brüder“ am Walensee mit.

 

Die Förderung des Nachwuchses liegt Monika Schütz sehr am Herzen, sie engagierte sich als Kursleiterin in der Dirigentenausbildung des Zürcher Blasmusikverbandes, derzeit leitet sie das Ressort Jugend, wo in einer Fachtagung Jugendthemen behandelt werden.

 

Die Stadtmusik Illnau-Effretikon leitet Monika Schütz seit 2008. Engagements als Gastdirigentin erweitern den Erfahrungsschatz, so war sie u.a. bei der Stadtmusik Zürich und der Stadtmusik Rapperswil-Jona im Einsatz.

 

Von 2011 bis 2017 gehörte Monika Schütz dem Vorstand von WASBE Schweiz an. Im Sommer 2013 übernahm Monika Schütz die Leitung der Stadtjugendmusik Illnau-Effretikon. Mit viel Freude und Herzblut leitet sie das fast 40- köpfige Jugendblasorchester, zu den Highlights zählten die Musicalproduktion FREUDE mit der Stadtmusik Illnau-Effretikon und die Teilnahme am Welt Jugendmusik Festival 2017.